06.08.2018, 12:16 Uhr

Aufmerksame Zeugin zeigt Zivilcourage Fahrer mit über 2,8 Promille und ohne Führerschein unterwegs

(Foto: tom19275/123RF)(Foto: tom19275/123RF)

Eine 49-Jährige aus dem nördlichen Landkreis Freising beobachtete am Sonntag, 5. August, 20.25 Uhr, wie ein 38-jähriger Pole aus München mit einem orangen Kleintransporter Ford Transit auf dem Parkplatz Feilenmoos schnell rückwärts fahrend gegen einen schwarzen Audi A4 stieß.

GEISENFELD Der 38-Jährige wollte weiter fahren, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die 49-Jährige sprach den 38-Jährigen zusammen mit ihrem 16-jährigen Sohn an. Zusammen begutachtete man die Schäden (Ford Transit: hinten circa 200 Euro; Audi: Heck beschädigt; circa 1.500 Euro). Dabei sagte der 38-Jährige, dass ihm auch der Audi gehören würde, und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Die Zeugin nahm deutlichen Alkoholgeruch bei dem 38-Jährigen wahr und verständigte die Polizei.

Während der Unfallaufnahme kam der Eigentümer des beschädigten Audi hinzu; damit war klar, dass es sich um einen Fremdschaden handelte. Die Halterin des Kleintransporters gab der Polizei die Daten des Fahrers, der in Geisenfeld bei Freunden angetroffen werden konnte und zugab, noch nie einen Führerschein besessen zu haben. Seine Fahrereigenschaft wurde durch zwei Landsmänner des 38-Jährigen bestätigt, die zum Unfallzeitpunkt im Ford saßen. Verletzt wurde niemand.

Beim Alkotest stellten die Beamten über 2,8 Promille fest. Da der Unfallflüchtige einen Nachtrunk geltend machte, wurden zwei Blutproben genommen.


0 Kommentare