31.07.2018, 16:55 Uhr

Überhitzter Akku ursächlich Brand im Dachgeschoss eines Wohnhauses – 50-jähriger Eigentümer verletzt

(Foto: totalpics/123rf.com)(Foto: totalpics/123rf.com)

Am Montag, 30. Juli, gegen 19 Uhr, bemerkten die Bewohner eines Einfamilienhauses an der Straße Steinwies in Manching Rauch aus dem Dachgeschoss steigen.

MANCHING Der 50-jährige Eigentümer begab sich daraufhin in das verqualmte Zimmer und unternahm eigene Löschversuche, bei denen er sich eine Rauchgasvergiftung zuzog. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, aus dem er zwischenzeitlich wieder entlassen werden konnte. Die alarmierte Feuerwehr Manching hatte den Zimmerbrand schnell unter Kontrolle und konnte ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile verhindern.

Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Ingolstadt dürfte ein überhitzter Akku brandursächlich gewesen sein, durch das Feuer entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.


0 Kommentare