24.07.2018, 15:03 Uhr

Schwerer Unfall auf der A93 Auf regennasser Fahrbahn viel zu schnell unterwegs

(Foto: DRF Luftrettung/Georg Fuhrmann)(Foto: DRF Luftrettung/Georg Fuhrmann)

Am Montag, 23. Juli, um 17.35 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Mann aus Vilseck mit seinem Mercedes Vito die Autobahn A93 in Richtung München. Circa zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Elsendorf verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei starkem Regen die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte einmal um die eigene Achse in die Mittelleitplanke und kam auf der linken Fahrspur zum Stehen.

ELSENDORF Ein nachfolgender Kradfahrer erkannte das Hindernis auf der linken Fahrspur zu spät und krachte mit seiner Maschine in das Heck des querstehenden Pkw. Er wurde dabei schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht. Bei dem Aufprall des Motorrades in das stehende Fahrzeug wurde der 29-jährige Beifahrer des Mercedes noch leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von circa 25.000 Euro, der Schaden am Krad beträgt circa 6.000 Euro und der Schaden an der Mittelleitplanke wird auf circa 1.000 Euro geschätzt. Die A93 war für circa eine Stunde in Fahrtrichtung München gesperrt. Vor Ort waren die Feuerwehren von Elsendorf und Siegenburg im Einsatz.


0 Kommentare