23.07.2018, 13:46 Uhr

10.000 Euro Schaden Knapp über 2,4 Promille – zwei geparkte Autos gerammt

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Sonntagnacht, 22. Juli, kam es in der Straße „Bei der Hollerstaude“ in Ingolstadt zu einem Verkehrsunfall, bei dem erheblicher Sachschaden entstand.

INGOLSTADT Kurz nach 22 Uhr befuhr ein 30-jähriger Ingolstädter mit seinem Ford die Straße Bei der Hollerstaude. Zwischen der Einmündung Albertus-Magnus-Straße und dem Audi-Ring kam der 30-Jährige von der Straße ab und rammte zwei am Straßenrand geparkte Autos. Als die verständigte Polizei am Unfallort eintraf, konnten die Beamten Alkoholgeruch und alkoholbedingte Ausfallerscheinungen beim Verursacher feststellen. Bei einem Alkoholtest brachte er es auf einen Wert von knapp über 2,4 Promille. Der Ingolstädter musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein sofort abgeben. Sein Pkw musste abgeschleppt werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.


0 Kommentare