18.07.2018, 09:28 Uhr

Tipps Aus dem Landratsamt „Sicher und richtig auf der Autobahn“ – so geht‘s!

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Aus aktuellem Anlass informiert der Verkehrssicherheitsbeauftragte des Landratsamtes Kelheim, Bernhard Strauß, im Rahmen der Verkehrssicherheit über das Thema „Sicher und richtig auf der Autobahn“.

LANDKREIS KELHEIM Die Vorfreude ist groß: Endlich geht es in den Urlaub – für viele über die Autobahn. Nicht selten folgt die Ernüchterung beim Warten im Stau. Einige Tipps zum sicheren und sinnvollen Verhalten in solchen und anderen Situationen, damit durch falsches Verhalten nicht noch unnötig mehr Stau entsteht. Denn laut ADAC nehmen die Staus auf den deutschen Autobahnen immer weiter zu. Die gesamte Staulänge ist demnach innerhalb von acht Jahren um ein Viertel angestiegen. Die staureichsten Wochentage sind der Freitag (höchste Anzahl der Staukilometer) bzw. der Donnerstag (höchste Anzahl der Staukilometer und der Staumeldungen). Die wenigsten Staus gibt es am Sonntag.

Vorbereitung

• Route planen (Orientierung auch ohne „Navi“ gewährleistet?)

• Verkehrslage und Baustellen prüfen

• gegebenenfalls Kraftstoff, Öl, Kühlwasser, Scheibenwasser, Reifendruck, Bremsflüssigkeit prüfen

• gegebenenfalls Verpflegung (im Winter warme Getränke, Decken) für Pausen und Stau mitnehmen

Auffahren

• zügig beschleunigen und volle Länge des Beschleunigungsstreifens nutzen

• am Ende des Beschleunigungsstreifens mit ähnlicher Geschwindigkeit wie der Verkehr auf dem neben liegenden Fahrstreifen einfahren

Fahren

• Licht an!

• 130 km/h Richtgeschwindigkeit beachten

• Abstand halten: minestens halber Tachostand

• Rechtsfahrgebot beachten

• Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer nehmen!

• gegebenenfalls andere überholen lassen!

• Pausen machen, spätestens nach maximal vier Stunden!

Überholen

• vor einem Fahrstreifenwechsel frühzeitig in den Rückspiegel blicken

• nur wechseln, wenn Kommende nicht behindert werden

• Schulterblick und Blinken nicht vergessen!

• Niemals rechts überholen!

Stau

•Wird Verkehr langsam, Gasse für Rettungsfahrzeuge bilden: zwischen linkem und rechtem bzw. linkem und mittlerem Fahrtstreifen!

•Bei Staubildung Warnblinkanlage einschalten!

•Rangierabstand zum Vorder-Kfz lassen!

•Bei Stillstand Motor aus, nicht aussteigen!

•Nicht über den Standstreifen fahren!

Baustellen

• erhöhtes Unfallrisiko, Verkehrszeichen beachten!

• bis Spurende Reißverschluss-Prinzip anwenden: Spur bis zum Ende nutzen!

• gegebenenfalls Überholverbot für Fahrzeuge über zwei MeterBreite beachten! Gegebenenfalls nachmessen, Angabe im Kfz-Schein schließt Außenspiegel nicht ein.

Abfahren

• spätestens beim 500-Meter-Abfahrtsschild auf den rechten Fahrstreifen wechseln

• spätestens ab der 300-Meter-Bake blinken

• erst auf dem Verzögerungsstreifen bremsen

• Tacho beachten! Geschwindigkeit wird oft unterschätzt

Das Landratsamt Kelheim wünscht eine unfallfreie Fahrt und einen schönen Urlaub!


0 Kommentare