09.07.2018, 08:30 Uhr

Autofahrer drängt Motorradfahrer ins Maisfeld und haut ab

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein 52-jähriger Kraftfahrer aus Rohrbach fuhr am Sonntag, 8. Juli, 14.30 Uhr, mit seinem Krad auf der Kreisstraße EI30 von Hagenhill in Richtung Schwabstetten. Er holte hierbei mehrere vorausfahrende Fahrzeuge ein. Als die Sichtverhältnisse es erlaubten, begann der Kradfahrer einen Überholvorgang der vorausfahrenden Fahrzeuge, teilweise Pkw, teilweise auch Motorräder, als es zum Unfall kam.

SCHWABSTETTEN/LANDKREIS EICHSTÄTT Als er dann das erste Fahrzeug der Fahrzeugschlange, einen blauer Minivan (VW Sharan oder ähnlich) mit KEH-Kennzeichen in einer langgezogenen, jedoch übersichtlichen Rechtskurve überholen wollte, zog der Fahrer des blauen Fahrzeugs immer weiter nach links. So musste der Kradfahrer, um nicht eine Kollision beider Fahrzeuge zu riskieren, ebenfalls nach links ausweichen. Hierbei kam er zunächst nach links von der Fahrbahn ab, prallte dann mit dem Vorderrad gegen einen Wasserdurchlass um Straßengraben und das Krad überschlug sich durch diesen Anstoß. Das Krad samt Fahrer flogen dann in ein angrenzendes Maisfeld und so kamen beide zum Stillstand. Der Fahrer des blauen Fahrzeugs hatte entweder den Überholvorgang nicht bemerkt oder fuhr möglicherweise auch bewusst weiter, ohne sich um den Kradfahrer zu kümmern. Durch den Sturz erlitt der Kradfahrer mehrere Brüche am Unterarm und kam deshalb mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Kösching. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro und es musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Sachdienliche Zeugenwahrnehmungen werden zur Klärung der Unfallursache von der Polizeiinspektion Beilngries entgegengenommen.


0 Kommentare