07.07.2018, 09:38 Uhr

Die Polizei ermittelt Betrug beim Handykauf – Wolnzacherin zahlt, Handy kommt nie an

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Eine 50-jährige Wolnzacherin kaufte über Ebay-Kleinanzeigen ein Handy für 40 Euro. Obwohl die Zahlungsabwicklung über PayPal abgewickelt wurde, besteht kein Käuferschutz.

WOLNZACH Nach erfolgter Zahlung reagierte der Verkäufer des Mobiltelefons nicht mehr auf Anfragen. Das Gerät wurde bis dato der Geschädigten nicht zugesandt und das Geld wurde auch nicht rücküberwiesen. Die Polizei Geisenfeld hat die Ermittlungen wegen Betrugs aufgenommen.


0 Kommentare