30.06.2018, 08:29 Uhr

Gefährliche Manöver auf der A9 Ungeduldige Autofahrer bekommen ihre Quittung in Form von Bußgeldbescheiden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Insgesamt sieben Pkw-Fahrer wurden durch die Polizei Beilngries mit einem Bußgeld belegt, weil sie sich am Freitag, 29. Juni, nach einem Unfall gegen 18 Uhr auf der Autobahn A9 im Stau verkehrsgefährdend verhielten.

DENKENDORF/LANDKREIS EICHSTÄTT Sechs von ihnen versuchten, die Autobahn außerhalb der entsprechenden Ausfahrten über den Standstreifen zu verlassen. Einer versuchte, in der Ausfahrt zu wenden, um wieder auf die Staatsstraße zurückzukommen.


0 Kommentare