27.06.2018, 10:34 Uhr

Unfall bei Ingolstadt 82-Jähriger ignoriert Warnsignal des Lokführers – Güterzug erfasst Traktor

(Foto: fotohobi/123RF)(Foto: fotohobi/123RF)

Großes Glück hatte am Dienstagabend ein 82-jähriger Traktorfahrer, der am unbeschrankten Bahnübergang am Mailinger Weg in Ingolstadt von einem Güterzug erfasst wurde.

INGOLSTADT Der Rentner befuhr um 17.21 Uhr den Haunstädter Weg südlich der Raffinerie in Richtung Mailinger Weg. Am dortigen unbeschrankten Bahnübergang querte er die Gleise trotz getätigtem Warnsignals des Lokführers. Dieser leitete sofort eine Notbremsung ein, konnte aber einen Zusammenstoß auf dem Bahnkörper nicht mehr verhindern. Das rund 1.600 Tonnen schwere Gespann teilte den Traktor in der Fahrzeugmitte und schob diesen zur rechten Seite weg. Unmittelbar danach kam der Güterzug zum Stehen. Wie durch ein Wunder erlitt der Rentner lediglich mittelschwere Verletzungen. Er wurde durch zwei bisher unbekannte Ersthelfer versorgt. Am Zug wurde lediglich der Triebwagen beschädigt. Die 21 Kesselwagen blieben unversehrt, sodass auch keine Gefahrstoffe austraten. Der Bahnübergang war zur Unfallaufnahme bis in die Abendstunden gesperrt. Vor Ort waren die Werksfeuerwehr Gunvor sowie das THW und die Berufsfeuerwehr Ingolstadt eingesetzt.

Die Verkehrspolizei Ingolstadt bittet die beiden unbekannten Ersthelfer, sich unter der Telefonnummer 0841/ 9343-4410 zu melden.


0 Kommentare