20.06.2018, 15:29 Uhr

Auseinandersetzung Ingolstädter Polizei muss Prügelei unter Afghanen schlichten

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

In einer Asylunterkunft in der Manchinger Straße in Ingolstadt gingen Dienstagnacht, 19. Juni, mehrere Asylbewerber aufeinander los.

INGOLSTADT Kurz vor 23 Uhr rückten mehrere Polizeistreifen in die Asylunterkunft im Ingolstädter Südosten aus, da es hier unter afghanischen Landsleuten zu einer Prügelei gekommen war. Vor Ort konnten die Beamten sieben Afghanen, im Alter zwischen 18 und 23 Jahren feststellen, die kurz zuvor gegenseitig aufeinander eingeschlagen hatten. Als Grund für die Auseinandersetzung dürfte ein ausgearteter Scherz untereinander ausschlaggebend gewesen sein. Zwei Täter waren mit 1,0 und 1,2 Promille deutlich alkoholisiert. Ein 20-jähriger Afghane musste zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden. Er verbrachte die Nacht im Haftraum der Polizei. Bei der Auseinandersetzung wurden zwei Beteiligte leicht verletzt. Gegen die Beteiligten der Auseinandersetzung wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


0 Kommentare