20.06.2018, 13:11 Uhr

Frau tritt in Loch einer Baustelle Sie wollte bei einem Unfall helfen und verletzte sich selbst

(Foto: 20er/123RF)(Foto: 20er/123RF)

Am 18. Juni um 16.30 Uhr ereignete sich im Kreisverkehr in der Landshuter Straße in Neustadt an der Donau ein Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw. Eine Anwohnerin hat den Unfall gesehen und wollte Erste Hilfe leisten.

NEUSTADT AN DER DONAU Sie lief hierzu aus ihrem Garten heraus und um das Anwesen herum. Vor dem Grundstück wurden Pflasterarbeiten durchgeführt und es waren zwei circa 60 Zentimeter tiefe und circa 30 bis 40 Zentimeter breite Löcher im Pflaster. Aufgrund fehlender Absicherung und Kenntlichmachung der Löcher hat die junge Frau diese übersehen. Sie trat in das linke der beiden Löcher und stürzte daraufhin. Sie zog sich eine Risswunde und eine Quetschung am Knie zu, welche in der Uniklinik in Regensburg behandelt werden mussten. Die verantwortlichen Arbeiter führten zum Unfallzeitpunkt Arbeiten im Garten durch und hatten keinen Blick auf die Baustelle, welche sich vor dem Haus befindet. Es wurde nun im Nachgang eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung durch Unterlassen aufgenommen.


0 Kommentare