31.05.2018, 10:57 Uhr

Unfall brachte es ans Licht Führerschein stellt sich als ungültig heraus

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Bei einem Verkehrsunfall, der bereits vor einigen Wochen stattfand, hat ein 66-jähriger Arbeiter aus Pförring einen ungarischen Führerschein vorgelegt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass dem Fahrer in Deutschland bereits im Jahr 2001 die Fahrerlaubnis entzogen und seither nicht wieder erneuert wurde.

PFÖRRING/LANDKREIS EICHSTÄTT Die Umstände, unter denen die ungarische Fahrerlaubnis erworben wurde, sind nach dem deutschen Fahrerlaubnisrecht nicht zulässig. Deswegen erfolgt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Mann.


0 Kommentare