29.05.2018, 17:46 Uhr

Die Kripo ermittelt Wanderer entdecken Toten im Steinbruch bei Beilngries

(Foto: Iryna Denysova/123rf.com)(Foto: Iryna Denysova/123rf.com)

In einem Steinbruch bei Beilngries wurde am Dienstagvormittag, 29. Mai, ein toter Mann aufgefunden, der augenscheinlich vom Rand des Steinbruchs gestürzt war. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zu den Todesumständen aufgenommen.

BEILNGRIES/LANDKREIS EICHSTÄTT Gegen 11 Uhr meldeten Wanderer der Rettungsleitstelle, dass sie in einem Steinbruch eine leblose Person gefunden hätten. Als Rettungskräfte und Polizei an dem östlich des Ortsteils Kottingwörth gelegenen Steinbruch ankamen, mussten sie feststellen, dass die leblose Person in größerer Höhe in der Wand des Steinbruchs lag. Die Stelle war nicht gefahrenfrei zugänglich, sodass die Person unter Einsatz der Bergrettung und mit Hilfe des Polizeihubschraubers aus der Wand geborgen werden musste. Der ebenfalls alarmierte Notarzt konnte danach nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat vor Ort bereits die Ermittlungen zu den Todesumständen übernommen. Diese dauern derzeit noch an. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden bestehen bisher nicht.


0 Kommentare