27.05.2018, 12:38 Uhr

Im Nichtschwimmerbecken Unfall im Freibad Wolnzach – Junge (4) musste wiederbelebt werden

(Foto: olegd/123RF)(Foto: olegd/123RF)

Am Samstag, 26. Mai, gegen 14 Uhr, wurden Badegäste auf ein im Wasser treibendes Kind im Nichtschwimmerbecken im Freibad in Wolnzach aufmerksam.

WOLNZACH Dieser hatte keine Schwimmhilfe, den Kopf unter Wasser und war offensichtlich leblos. Sofort eingeleitete Wiederbelebungsmaßnahmen durch zufällig anwesende Rettungsschwimmer, den Bademeister und eine, ebenfalls zufällig anwesende Ärztin verliefen bei dem vierjährigen Jungen aus Pfaffenhofen erfolgreich. Er wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Kinderklinik nach München geflogen. Sein Zustand hat sich zwischenzeitlich stabilisiert.

Ersten Ermittlungen zufolge war das Kind mit seiner Mutter und einer Tante im Freibad. Wie es dann in das Nichtschwimmerbecken gelangen konnte, muss noch geklärt werden. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Geisenfeld unter der Telefonnummer 08452/ 720-0 zu melden.


0 Kommentare