21.05.2018, 11:20 Uhr

Pfingstfest blieb ruhig Auseinandersetzung in der Ingolstädter Innenstadt

(Foto: FedericoC/123rf.com)(Foto: FedericoC/123rf.com)

Während es auf dem Pfingstvolksfest von Sonntag auf Montag, 20. auf 21. Mai, zu keinen nennenswerten Vorfällen kam, wurde die Polizei am Montag gegen 2 Uhr zu einer Schlägerei in die Innenstadt gerufen.

INGOLSTADT Nach Angaben des Sicherheitsdienstes einer Gaststätte kam es zu einem Handgemenge zwischen einem 30-jährigen Ingolstädter und drei weiteren Besuchern der Bar. Diese schlugen gemeinsam auf den Geschädigten ein, der zu Boden ging und dort noch mit Füßen getreten wurde. Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist derzeit noch nicht bekannt. Der Geschädigte wurde nur leicht verletzt.

Ein Beschuldigter wurde von den Angestellten des Sicherheitsdienstes festgehalten, ein Weiterer von einer Polizeistreife in einer Seitenstraße festgestellt und festgenommen. Der dritte Täter ist mittlerweile ermittelt und namentlich bekannt.

Wie so oft war auch in diesem Fall wieder Alkohol im Spiel. Ein 27-jähriger Gaimersheimer war mit 1,6 Promille erheblich alkoholisiert. Der zweite Festgenommene, ein 33-jähriger Rumäne, wollte sich nicht beruhigen lassen. Beide Beteiligten wurden zur Verhinderung weiterer Straftaten in Sicherheitsgewahrsam genommen.


0 Kommentare