20.05.2018, 17:11 Uhr

Pfingstfest in Ingolstadt 23-Jähriger tritt Polizisten – FCB-Fans und Eintracht-Frankfurt-Fans gerieten aneinander

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Während ihrer Fußstreife auf dem Pfingstfest wurden am Samstag, 19. Mai, gegen 21.45 Uhr vier Beamte der Bereitschaftspolizei auf einen jungen Mann aufmerksam gemacht, der andere Festbesucher offensichtlich anpöbelte.

INGOLSTADT Als der 23-jährige Ingolstädter daraufhin einer Kontrolle unterzogen werden sollte, versetzte er einem Beamten einen Fußtritt und einen Kopfstoß gegen die Nase. Der Beamte wurde dabei leicht verletzt. Bei der anschließenden Festnahme leistete der 23-Jährige weiter heftigen Widerstand und beleidigte die vier Polizeibeamten. Der Ingolstädter wurde zur Dienststelle verbracht und musste die Nacht in Gewahrsam verbringen. Ein Alkoholtest ergab, dass er über zwei Promille intus hatte. Ihn erwartet eine Anzeige wegen des tätlichen Angriffs auf Polizeivollzugsbeamte.

Gegen 23.40 Uhr gerieten im Festzelt zwei Personengruppen aneinander. Bei einer Gruppe handelte es sich um Fans des FC Bayern München. Die andere Gruppe bestand aus Eintracht-Frankfurt-Fans. Als es zu Schubsereien kam und das Ganze zu eskalieren drohte, gingen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes dazwischen. Dabei versetzte ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen einem Angestellten der Security mehrere Faustschläge in das Gesicht. Insgesamt waren etwa zehn Personen an der Auseinandersetzung beteiligt. Aufgrund der aufgeheizten Stimmung und des hohen Alkoholkonsums der Beteiligten konnte der nähere Ablauf vor Ort nicht geklärt werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/ 9343-2222 zu melden.


0 Kommentare