20.05.2018, 16:59 Uhr

Angezündet Bub (11) experimentiert mit Schwarzpulver aus einem Böller und erleidet Verbrennungen im Gesicht

(Foto: Michael Hopper)(Foto: Michael Hopper)

Am Samstagnachmittag, 19. Mai, 14.20 Uhr, wurde der Polizei Ingolstadt ein verletzter Junge auf einem Spielplatz in der Görresstraße mitgeteilt.

INGOLSTADT Wie die Beamten vor Ort feststellten, hatte der Elfjährige zunächst heimlich aus dem Keller seiner Eltern einen Böller an sich genommen und diesen mit zum Spielplatz gebracht. Dort öffnete er den Böller, entnahm das Schwarzpulver und zündete es an. Durch die dabei entstandene Stichflamme erlitt der Junge an der Hand und im Gesicht Verbrennungen ersten und zweiten Grades. Der Elfjährige wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum Ingolstadt gebracht. Seine Mutter war zum Zeitpunkt des Unglücks in der Nähe, hatte ihren Jungen jedoch nicht im Blick.


0 Kommentare