16.05.2018, 13:20 Uhr

Schuldfrage noch nicht geklärt Unfall auf der Rennstrecke – Autotransporter kollidiert mit BMW


Um 11:45 schrillten am Mittwoch, 16. Mai, die Sirenen in Kelheim laut auf. Gemeldete Lage war „Lkw gegen Pkw auf der Rennstrecke mit verletzten Personen“.

KELHEIM Innerhalb kurzer Zeit konnten die alarmierten Kräfte in der berüchtigten Kurve der so genannten Rennstrecke anrücken, wo der Unfall gemeldet war. Vor Ort stelle sich dann heraus dass ein Autotransporter in einer engen Kurve, wo es immer wieder so vergleichbaren Unfällen kommt, mit einem entgegenkommenden BMW kollidiert war. Der BMW schleuderte nach der Kollision in die nebenliegende Grünfläche. Die Freiwilligen Kräfte der Feuerwehr Kelheim mussten die Rennstrecke für rund eine Stunde komplett sperren. Bei der Kollision wurde die Fahrerseite des BMW stark beschädigt. Die Insassen wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Autotransporters blieb unverletzt. Wie es zu dem Unfall kam, ob der Fahrer des BMW oder des Transporters den Unfall verursacht haben, ermittelt nun die Polizei. Den Sachschaden beziffern die Einsatzkräfte auf rund 8.000 bis 10.000 Euro nach ersten groben Schätzungen.


0 Kommentare