13.05.2018, 14:19 Uhr

Beim Rückwärtsrangieren Zaun angefahren – 37-Jähriger macht sich aus dem Staub

(Foto: Holger Becker)(Foto: Holger Becker)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 12. auf 13. Mai, fuhr ein 37-jähriger rumänischer Staatsbürger in Kelheimwinzer beim Rückwärtsrangieren gegen einen Zaun.

KELHEIMWINZER Statt sich um die Benachrichtigung des Geschädigten zu kümmern, setzte er seine Fahrt allerdings fort. Als die Polizei vor Ort war, konnte man den Flüchtigen aber schnell ermitteln, da es sich um den Nachbarn des Geschädigten handelte. Der Pkw des Unfallverursachers wies einen frischen Unfallschaden auf. Zudem fiel den Beamten vor Ort extremer Alkoholgeruch beim 37-Jährigen auf. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung, da der Mann zwei Promille intus hatte. Sein Führerschein wurde anschließend sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols.


0 Kommentare