11.05.2018, 21:52 Uhr

Schwerer Unfall in Ingolstadt Motorradfahrer (39) lebensgefährlich verletzt

(Foto: huettenhoelscher/123RF)(Foto: huettenhoelscher/123RF)

Lebensgefährlich verletzt wurde ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag, 11. Mai, auf der Nördlichen Ringstraße in Ingolstadt.

INGOLSTADT Ein 22-Jähriger aus Ingolstadt befuhr mit seinem Mercedes die Schubertstraße und wollte nach links in die vorfahrtsberechtigte Nördliche Ringstraße einbiegen. Dabei übersah er einen 39-jährigen, in Ingolstadt wohnenden Argentinier, der mit seiner Ducati auf der Nördlichen Ringstraße in westlicher Richtung unterwegs war. Trotz einer Vollbremsung konnte der Kradfahrer den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Er war zunächst bewusstlos, konnte durch die Rettungskräfte jedoch stabilisiert werden. Er kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Ein Alkoholtest beim Unfallverursacher verlief negativ. Die Nördliche Ringstraße war im Bereich der Unfallstelle für drei Stunden komplett gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 11.000 Euro.


0 Kommentare