09.05.2018, 08:45 Uhr

Unfall auf der A93 Plötzliche Erkrankung – Lkw-Fahrer (61) schrammt an der Leitplanke entlang

(Foto: teka77/123RF)(Foto: teka77/123RF)

Am Dienstag, 8. Mai, gegen 23.45 Uhr, kollidierte ein Sattelzug bei seiner Fahrt auf der Autobahn A93 kurz nach der Anschlussstelle Hausen in Fahrtrichtung Regensburg auf einer Länge von 200 Metern mit der Mittelleitplanke.

HAUSEN Grund für das Abkommen nach links war offensichtlich eine plötzliche Erkrankung des 61-jährigen Fahrers. Er wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik nach Regensburg gebracht. Bei dem Unfall wurde der Tank der Sattelzugmaschine aufgerissen, worauf sich ca. 200 Liter Dieselkraftstoff auf der Autobahn verteilten. Ein zwischen den Leitplanken stehendes Verkehrsschild wurde auch herausgerissen und auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo vier weitere Pkw drüberfuhren und beschädigt wurden. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Der Gesamtschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt. Am Unfallort waren die Feuerwehren aus Hausen und Langquaid eingesetzt.


0 Kommentare