08.05.2018, 12:15 Uhr

Schwerer Unfall Massenkarambolage auf der A93 – Gefahrguttransporter zum Glück nicht beschädigt

(Foto: Alexander Auer)(Foto: Alexander Auer)

Am Dienstagmorgen, 8. Mai, gegen 7.15 Uhr kam es auf der Autobahn A93 zwischen den Anschlussstellen Mainburg und Wolznach in Richtung Holledau zu einem Auffahrunfall, an dem insgesamt acht Fahrzeuge beteiligt sind.

A93/MAINBURG Soweit die für die Unfallaufnahme zuständige Verkehrspolizei Ingolstadt bislang feststellen konnte, fuhr der Fahrer eines österreichischen Tankzuges kurz nach der Anschlussstelle Mainburg auf ein vorausfahrendes US-Militärfahrzeug auf. In der Folge wurden mehrere dieser Sonderfahrzeuge aufeinander geschoben. Der Fahrer eines Kleintransporters, der hinter dem Tanklastzug fuhr, erkannte die Situation zu spät und prallte in die Mittelleitplanke. Drei Personen wurden verletzt. Der Dieseltank des Gefahrguttransporters wurde durch den Unfall nicht beschädigt. Die polizeiliche Aufnahme vor Ort wird unterstützt von Kräften der Feuerwehr und der Autobahnmeisterei. Ein Rettungshubschrauber war vor Ort.

Die A93 in Richtung Holledau ist noch mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Mainburg ausgeleitet. Es wird nachberichtet.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

Unfall auf der A93 – Tanklastzug und Militärfahrzeuge beteiligt


0 Kommentare