07.05.2018, 13:53 Uhr

50. Sonnenzug Mit der Caritas nach Karlstadt – ältere und behinderte Menschen gehen auf große Fahrt

(Foto: Daniel Steffen)(Foto: Daniel Steffen)

Ältere, kranke Menschen mit und ohne Behinderung sind eingeladen, einen Tagesausflug mit der Caritas zu unternehmen. In diesem Jahr fährt der Sonnenzug bereits zum 50. Mal: es geht in das romantische Städtchen Karlstadt am Main in Franken.

KARLSTADT Der Caritasverband Regensburg organisiert die barrierefreie und behindertengerechte Fahrt mit einem agilis-Sonderzug. Anlässlich des 50. Jubiläums wird der Regensburger Bischof Dr. Rudolf Voderholzer die Fahrt begleiten. Ab sofort und noch bis 25. Mai können sich auch Interessierte im Landkreis Kelheim für die Fahrt anmelden oder sich unter 09441/ 500715 bei der Allgemeinen Sozialberatung der Caritas Kelheim darüber informieren. Der Teilnehmerbeitrag ist nach Einkommen gestaffelt. Ein Bus fährt die Teilnehmenden von Kelheim nach Regensburg zum Bahnhof und nach dem Ausflug wieder zurück.

Der Regensburger Sonnenzug wird traditionell veranstaltet und organisiert von der Caritas Regensburg. Medienpartner sind die Mittelbayerische Zeitung und die Katholische Sonntagszeitung für das Bistum Regensburg. Mitfahren können vor allem ältere, einsame und pflegebedürftige Menschen mit oder ohne Behinderung, die sonst nicht mehr so häufig außer Haus kommen. Selbstverständlich sind auch jüngere Menschen mit Behinderung immer herzlich bei der Fahrt willkommen. Für viele ist die Fahrt mit der Caritas die einzige Möglichkeit im Jahr, einen Tag in der Fremde zu verbringen. Etwa 100 ehrenamtliche Helfer von Caritas und Malteser sind dabei. Ein Ärzteteam begleitet die Fahrt. Zur Finanzierung des Sonnenzuges hilft jede kleine und große Spende an die Caritas Regensburg (IBAN DE89 7509 0300 0001 1611 64, BIC GENODEF1M05) unter dem Stichwort „Sonnenzug“.


0 Kommentare