06.05.2018, 22:44 Uhr

Keine Berechtigung 33-Jähriger hatte Schreckschusspistole im Hosenbund stecken

(Foto: justinkendra/123RF)(Foto: justinkendra/123RF)

In einer Bar im Langquaider Stadtgebiet kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 5. auf 6. Mai, zu einer verbalen Streitigkeit zwischen zwei Männern.

LANGQUAID Außenstehende konnten bei einem der beiden Streithähne eine Pistole ausmachen, die er im Hosenbund stecken hatte. Den Personen gelang es, dem 33-jährigen die Waffe abzunehmen und der wenig später eintreffenden Polizei zu übergeben.

Bei der Waffe handelte es sich um eine Schreckschusspistole, die nicht geladen war. Trotzdem erwartet den Waffenträger nun eine Anzeige nach dem Waffengesetz, da er zum Führen einer solchen Waffe nicht berechtigt war.


0 Kommentare