24.04.2018, 10:59 Uhr

Kontrolle auf der A9 Am Steuer telefoniert, Einhandmesser griffbereit im Auto

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt stellte am Montagnachmittag, 23. April, bei einer Verkehrskontrolle auf der A9 ein verbotswidrig mitgeführtes Einhandmesser fest.

A9/HEPBERG Die Beamten hielten kurz vor 15 Uhr an der Rastanlage Köschinger Forst einen 58-jährigen Autofahrer wegen eines Verkehrsdeliktes an. Der Mann war zuvor aufgefallen, da er während der Fahrt telefonierte. Bei der Kontrolle erkannten die Polizisten ein Messer griffbereit im Seitenfach der Fahrertüre. Hierbei handelte es sich um ein so genanntes Einhandmesser. Diese spezielle Ausfertigung eines Taschenmessers lässt sich mittels einer Öffnungshilfe einhändig so bedienen, sodass die Klinge mit nur einer Hand in den feststehenden Zustand gebracht werden kann. Der Besitz dieser Art von Messern ist in Deutschland für Erwachsene erlaubt, sie dürfen in der Öffentlichkeit jedoch nicht mitgeführt werden. Der aus dem Landkreis Rosenheim stammende Mann muss sich neben der Handybenutzung während der Fahrt nun auch noch wegen der vorliegenden Ordnungswidrigkeit gemäß dem Waffengesetz verantworten.


0 Kommentare