03.04.2018, 13:20 Uhr

Auffahrunfall Zwei Leichtverletzte nach Crash auf der A9 bei Ingolstadt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Ostermontag, 2. April, 15 Uhr, kam es auf Höhe der Anschlussstelle Ingolstadt-Nord zu einem Auffahrunfall, bei dem zwei Beteiligte leicht verletzt wurden und ein Gesamtsachschaden in Höhe von 40.000 Euro entstand.

A9/INGOLSTADT Ein 59-jähriger Mann aus München erkannte auf dem linken Fahrstreifen den vor ihm sich stauenden Verkehr zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Er versuchte noch, mit seinem BMW links an dem vor ihm befindlichen VW vorbei zu kommen, streifte dabei jedoch die Mittelleitplanke und den VW, der von einem 51-jährigen aus Pfaffenhofen gelenkt wurde. Im weiteren Verlauf prallte der BMW schließlich frontal auf das Heck eines Audi, gesteuert von einem 42-jährigen Mann aus Oerlenbach. Zum Schluss fuhr noch ein 41-jähriger Mann aus Stockheim über umherfliegende Fahrzeugteile, wodurch sein Pkw Seat beschädigt wurde.

Durch den Unfall wurden der BMW-Fahrer und die 23-jährige Beifahrerin im Audi leicht verletzt. Sowohl der Audi, als auch der BMW waren nach dem Anstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An der Unfallstelle war die Berufsfeuerwehr Ingolstadt zur Absicherung im Einsatz.


0 Kommentare