30.03.2018, 10:12 Uhr

Hohes Aggressionspotential Ärger in der Asylunterkunft – Tischbein als Schlaginstrument eingesetzt

(Foto: Polizei Bayern)(Foto: Polizei Bayern)

Nicht ganz zwei Wochen befand sich ein 29-jähriger Asylbewerber aus Gaza in Beilngries. Trotzdem sorgte er in dieser Zeit für mehrere Einsätze der Polizei.

BEILNGRIES/LANDKREIS EICHSTÄTT Am Mittwoch, 28. März, gegen 21.45 Uhr eskalierte nun ein Streit in seiner Asylbewerberunterkunft. Der Mann provozierte gleich mehrere irakische Mitbewohner. Bei der darauf folgenden Auseinandersetzung wurde auch ein Tischbein als Schlaginstrument eingesetzt. Eine erhebliche Kopfplatzwunde, ein Nasenbeinbruch, sowie diverse Schwellungen waren die Folge. Der 29-jährige wurde daraufhin festgenommen und mittlerweile in eine andere Unterkunft verlegt, in welcher Sicherheitspersonal vorhanden ist. Der Hintergrund des hohen Aggressionspotentials des Mannes ist bislang nicht bekannt.


0 Kommentare