28.03.2018, 16:10 Uhr

Dummer Zufall Auffahrunfall brachte es ans Licht – 34-Jährige hatte keinen Führerschein

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Dienstagvormittag, 27. März, ereignete sich in der Münchener Straße in Ingolstadt an einer Fußgängerampel ein Auffahrunfall.

INGOLSTADT Eine 34-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr gegen 11.30 Uhr die Münchener Straße stadteinwärts. An einer Fußgängerampel auf Höhe des Sandrachwegs musste sie bei Rot stehen bleiben. Ein dahinter fahrender 31-jähriger Weicheringer konnte mit seinem Auto nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Mercedes auf. Der entstandene Sachschaden an beiden Autos wird auf 3.000 Euro geschätzt. Die zur Unfallaufnahme hinzugerufene Polizei stellte fest, dass die 34-jährige Frau nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Sie musste ihr Auto stehen lassen. Gegen die sie wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.


0 Kommentare