Außergewöhnlicher Streit 19-Jähriger hatte Drogen in der Wohnung – Neustädter hängt seinen Sohn bei der Polizei hin

Von PI Kelheim/Pressemitteilung, 08.03.2018, 09:45 Uhr
(Foto: smit/123rf.com)

Am Mittwoch, 7. März, gegen Mittag wurde eine Polizeistreife nach Neustadt gerufen, da es einen Familienstreit gab. Während die Polizisten den Streit schlichten wollten, gab der Vater an, dass sein Sohn Drogen in der Wohnung hätte.

NEUSTADT AN DER DONAU Als die Polizeibeamten dem Sohn ankündigten, dass nun die Wohnung durchsucht wird, flüchtete er. Beide Polizeibeamten konnten den 19-Jährigen nach kurzer Verfolgung wieder einfangen. Bei der Festnahme wehrte sich der 19-Jährige. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte Drogenutensilien, Hanfsamen und eine Drogenaufzuchtstation aufgefunden werden. Der 19-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Mutter äußerte dann noch, dass ihr Sohn am Vormittag mit einem Pkw gefahren sei, obwohl er unter Drogeneinfluss stand und keinen Führerschein hat.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »