25.02.2018, 13:47 Uhr

Starke Unterkühlung Mann fällt bei minus acht Grad in den Ingolstädter Künettegraben

(Foto: olegdoroshin/123RF)(Foto: olegdoroshin/123RF)

Am frühen Sonntagmorgen, 25. Februar, 5 Uhr, wurde bei der Einsatzzentrale der Polizei eine randalierende Person am Wohnwagen-Parkplatz an der Jahnstraße in Ingolstadt mitgeteilt.

INGOLSTADT Der Mann war bei Eintreffen einer Streifenbesatzung noch vor Ort. Wie festgestellt wurde, hatte er jedoch nicht randaliert, sondern schlug mit der Hand gegen die geparkten Wohnwägen, um Hilfe zu bekommen. Der 19-jährige Mann aus Polen war eigenen Angaben zufolge kurz zuvor alleinbeteiligt in den Künettegraben gefallen. Der junge Mann war tatsächlich völlig durchnässt. Bei einer Außentemperatur von minus acht Grad waren seine Finger und Hände bereits mit einer Eisschicht überzogen, seine Kleidung war größtenteils gefroren. Da der Mann Anzeichen einer starken Unterkühlung zeigte, wurde er durch das BRK in das Klinikum Ingolstadt verbracht. Ob durch die Erfrierungen Folgeschäden bleiben, kann noch nicht gesagt werden.


0 Kommentare