23.02.2018, 12:43 Uhr

Verdächtigen ermittelt Hat ein 41-Jähriger in Ingolstadt Schüler aus dem Auto heraus angeschrien und bedroht?

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

In dem Fall der Bedrohungen am Schulzentrum Südwest in Ingolstadt im Januar durch den Fahrer eines Audi hat die Polizeiinspektion Ingolstadt nun einen Tatverdächtigen ermittelt.

INGOLSTADT Nach dem Eingang und der Auswertung zahlreicher Hinweise auf den möglichen Fahrer und das benutzte Fahrzeug erhärtete sich der Verdacht gegen einen 41-Jährigen aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, der auch der Nutzer eines Audi ist. Der Tatverdächtige wurde bereits durch die ermittelnden Beamten an seiner Wohnadresse aufgesucht und mit dem Sachverhalt konfrontiert. Ebenso fand eine Durchsuchung nach Beweismitteln bei ihm statt. Hinweise, dass der Tatverdächtige tatsächlich im Besitz einer Schusswaffe war, ergaben sich nicht. Eine konkrete Gefährdung geht von dem 41´-Jährigen nach derzeitigem Sachstand nicht aus.

Die Ermittlungen gegen den 41-Jährigen dauern an. Er wird sich wegen Bedrohung und Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten vor Gericht verantworten müssen.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

Mann mit Waffe soll Schüler und Passanten aus dem Auto heraus angeschrien und bedroht haben


0 Kommentare