28.12.2017, 12:16 Uhr

Hausverbot Getränke und Lebensmittel in den Rucksack gepackt

(Foto: Polizei Bayern)(Foto: Polizei Bayern)

In einem Ingolstädter Supermarkt konnte am ersten Tag nach den Weihnachtsfeiertagen, Mittwoch, 27. Dezember, in der Mittagszeit ein Mann dabei beobachtet werden, wie er in aller Ruhe diverse Artikel, darunter mehrere Getränke und Lebensmittel, aus den Regalen nahm und in seinen mitgeführten Rucksack steckte.

INGOLSTADT Anschließend passierte er den Kassenbereich, ohne die Waren zu bezahlen. Aufgrund dessen wurde er vom hauseigenen Ladendetektiv angehalten und im Anschluss an die eingesetzte Polizeistreife übergeben. Der Beuteschaden betrug hierbei 36 Euro. Bei der Durchsuchung des 42 - jährigen Ingolstädters durch die Polizei konnten zudem zwei Messer aufgefunden werden. Der Mann erhielt daraufhin vom Verantwortlichen des Supermarktes ein Hausverbot und muss sich nun wegen eines Ladendiebstahls mit Waffen verantworten.


0 Kommentare