27.12.2017, 10:57 Uhr

Flucht Jogger kratzt nach Unfall die Kurve

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall ereignete sich am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, gegen 14.10 Uhr auf dem Rad- und Fußweg entlang der Staatstraße zwischen Appertshofen und Denkendorf.

DENKENDORF Ein 37-Jähriger aus dem Landkreis Eichstätt fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg in Richtung Denkendorf un dwollte einige hundert Meter vor der Abzweigung Dunsdorf an einem Jogger vorbeifahren.  Dieser änderte jedochabrupt seine Laufrichtung, sodass es zwischen Jogger und Radfahrer zur Kollision kam  und beide stürzten. Nachdem beide wieder aufgestanden waren, forderte der Radfahrer von dem Jogger die Herausgabe seiner Personalien. Dieser tat  jedoch nichts dergleichen, sondern überquerte  die Straße und lief in einen Forstweg. Der Radfahrer zog sich bei dem  Verkehrsunfall Prellungen am Arm zu. Eine sofortige ärztliche Versorgung war nichterforderlich. Der Schaden an dem Fahrrad beläuft sich auf circa 200 Euro.

Über die Verletzungen des  flüchtigen Joggers ist bisher nichts bekannt. Dieser  wird wie folgt beschrieben: circa 40 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, schlank, trug schwarze Laufhose, schwarze Laufjacke, schwarze Fleecemütze mit Audi-Emblem, schwarze Handschuhe mit rotem „Ducati“-Schriftzug sowie blaue Joggingschuhe.


0 Kommentare