26.12.2017, 10:43 Uhr

Hoher Sachschaden Böller gezündet und Zigarettenautomaten in die Luft gesprengt

(Foto: Zoll)(Foto: Zoll)

Unbekannte verursachten Montagnacht, 25. Dezember, in Ingolstadt zwei Mal einen hohen Sachschaden durch Feuerwerksböller.

INGOLSTADT Die Täter zündeten gegen 21 Uhr einen Böller vor einem Pizzaservice in der Krumenauerstraße. Durch die Explosion wurden mehrere Scheiben an dem Geschäft und an der danebenliegenden Passage zerstört. Die Schadenshöhe liegt bei mindestens 1.500 Euro.

Gegen 23.20 Uhr wurde ein Zigarettenautomat in der Bayerwaldstraße gesprengt. Nachdem sich der Rauch verzogen hatte, konnte ein Anwohner zwei Personen erkennen, die sich zügig mit einer Tasche oder Tüte vom Tatort entfernten. Bisher liegt nur eine vage Beschreibung der Beiden vor. Sie sollen etwa 1,70 Meter groß und circa 20 Jahre alt sein, beide trugen dunkle Kleidung. Aufgrund der vorgefundenen Überreste ist davon auszugehen, dass in beiden Fällen die gleichen Böller verwendet wurden. Ob aus dem völlig zerstörten Automaten etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Aufgrund des Schadensbildes in beiden Fällen ist davon auszugehen, dass illegal importierte Böller verwendet wurden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/ 9343-2222 entgegen.


0 Kommentare