21.12.2017, 13:15 Uhr

Weihnachtsfeier BRK-Wasserwacht Riedenburg ehrt verdiente Mitglieder

Foto: BRK (Foto: BRK)Foto: BRK (Foto: BRK)

Nach der Begrüßung durch den Ehrenvorsitzenden Hartwig Streit der BRK-Wasserwacht Riedenburg wurden vom stellvertretenden Vorsitzenden des BRK-Kreisverbandes, Willi Dürr, und Bürgermeister Siegfried Lösch die Ehrungen übergeben.

RIEDENBURG Jeder erhielt vom Riedenburger Bürgermeister zu der Urkunde ein kleines Präsent. Die Auszeichnungen für langjähriges Wirken gingen an Fabian Kronschnabel, Anna-Lena Müller und Maximilian Müller für zehn Jahre, Tina Augenthaller und Silvia Huber für 15 Jahre, Fabian Silberhorn für 20 Jahre sowie Dr. Werner Scheidl, Florian Sedlmeier, Michaela Lettenbauer für 30 Jahre und Willi Schindler für 45 Jahre.

Wirklich überrascht war Josef Petz sen., denn für ihn gab es die Auszeichnung im Dreifachpack für die Verdienste als Bootsführer, stellvertretender Vorsitzender der letzten vier Wahlperioden, jetzt Mitglied der Vorstandschaft und im Ehrungsausschuss. Ein halbes Jahrhundert arbeitet er aktiv im Wasserrettungsdienst. Neben der Zeitehrung wurde er mit der DRK Ehrennadel in Gold und einer Dankesurkunde seitens der Stadt Riedenburg ausgezeichnet.

Als nächstes folgte der Rückblick auf die Tätigkeiten der einzelnen Bereiche Einsätze, Weiter- und Ausbildung, Jugendarbeit und Unterstützungsgruppe Rettungsdienst. Hier wurden über 2000 Stunden erbracht. So sind zu verzeichnen: fünf Ausbildungen, dieselbe Zahl an Unterstützungen und Veranstaltungen, 11 Übungen und Fortbildungen, 24 Einsätze und Absicherungen davon 17 mit Erfolg. Im Wachdienst am Agathasee waren 49 Rettungsschwimmer in 574 und bei 31 Erste-Hilfe Fällen Stunden eingesetzt. In der Jugendgruppe trainieren freitags 35 Kinder. Es gibt 6 Neuanmeldungen. Man traf sich zur Aktion saubere Landschaft, Osterwanderung und zur Weihnachtsfeier. Für 2018 steht schon die Teilnahme am Bezirkszeltlager vom 13. Bis 17 Juli fest. Die Unterstützungsgruppe Rettungsdienst rückte zu 69 Einsätzen aus.


0 Kommentare