18.12.2017, 14:15 Uhr

18.000 Euro Schaden Ins Schleudern geraten – fünf Verletzte

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Fünf Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagvormittag, 17. Dezember, auf der Staatsstraße 2231.

KARHERINENBERG Ein 46-jähriger Mann aus Hemau war mit seinem Pkw Renault auf Höhe von Katherinenberg wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geraten und in den Gegenverkehr gefahren. Er kollidierte mit einem Opel, der von einem 76-jährigen Mann aus Großmehring gesteuert wurde.

Sowohl der Unfallverursacher und seine beiden Mitfahrer, als auch der 76-Jährige und seine Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Ein VW Tiguan, der sich zur Unfallzeit hinter dem Opel befand, wurde bei dem Unfall ebenfalls beschädigt, nachdem er über herumliegende Fahrzeugteile gefahren war. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Großmehring und Demling im Einsatz.


0 Kommentare