15.12.2017, 23:10 Uhr

Fälschung beweiserheblicher Daten 33-Jähriger nutzte Fahrerkarte seines Arbeitgebers

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Bei der Kontrolle eines in Italien zugelassenen Sattelzugs am Donnerstag, 14. Dezember, gegen 11.15 Uhr, stellten Beamte der Verkehrspolizei Ingolstadt fest, dass der 33-jährige Fahrzeugführer aus Rumänien mit der Fahrerkarte des italienischen Firmeninhabers unterwegs war.

A9/INGOLSTADT Zudem hatte der Fahrer erhebliche Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten begangen. Zur Sicherung des Strafverfahrens und der Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 11.500 Euro einbehalten, die missbräuchlich benutzte Fahrerkarte wurde sichergestellt. Nach Einbringung der erforderlichen Ruhezeit konnte der Rumäne seine Fahrt fortsetzen.


0 Kommentare