10.12.2017, 22:34 Uhr

Unfall in Ingolstadt 18-Jährige rammt Straßenlaterne

(Foto: teka77/123rf.com)(Foto: teka77/123rf.com)

Aus bislang noch nicht geklärter Ursache war am frühen Samstagabend, 9. Dezember, eine Autofahrerin in Ingolstadt gegen eine Straßenlaterne gefahren, die dabei abknickte.

INGOLSTADT Gegen 20.10 Uhr befuhr eine 18-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Pfaffenhofen mit ihrem VW Polo in Ingolstadt die Münchener Straße stadteinwärts. Kurz nach der Kreuzung Klein-Salvator-Straße fuhr sie aus bislang noch nicht geklärten Gründen gegen einen Laternenmasten und wurde hierbei leicht verletzt. Mit dem BRK wurde sie dann stark unter Schock stehend und dem Verdacht auf ein Schleudertrauma in ein Ingolstädter Krankenhaus verbracht. Ihr 15-jähriger Bruder, der zur Unfallzeit Beifahrer war, blieb bei dem Unfall unverletzt. Der total beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Der Laternenmast musste von der verständigten Feuerwehr abgesägt werden. Neben vier Mann der Berufsfeuerwehr Ingolstadt unterstützte auch die Feuerwehr Unsernherrn mit zwölf Mann an der Unfallstelle bei der Bergung, Reinigung und Verkehrslenkung. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden beträgt fast 5.000 Euro.


0 Kommentare