28.11.2017, 13:17 Uhr

Verkehrsunfall bei Kelheim Er wollte querendem Wild ausweichen – 21-jähriger Opel-Fahrer schwer verletzt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Montagmorgen, 27. November, befuhr ein 21-jähriger Opel-Fahrer die Kreisstraße KEH5 und musste laut eigenen Angaben einem, die Fahrbahn querenden Wild ausweichen. Dabei verriss er das Lenkrad.

KELHEIM Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb mit seinem Pkw im Graben liegen. Bei dem Verkehrsunfall wurde der Fahrer, welcher alleine in seinem Fahrzeug saß, schwer verletzt. Er wurde eingeklemmt und musste durch die hinzugezogenen Feuerwehren aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der schwer verletzte Fahrer wurde in die Goldbergklinik Kelheim gebracht. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro

Zu dem Verkehrsunfall wurden die Freiwilligen Feuerwehren Hienheim, Essing, Stausacker, Kelheim, Tettenwang und Neustadt verständigt. Sie waren mit der Bergung des Verletzten und auch mit der Verkehrsregelung eingesetzt..


0 Kommentare