27.11.2017, 15:55 Uhr

Zeugen gesucht Raub in Eichstätt – Jugendlichen überwältigt, gefesselt und geknebelt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Das Raubkommissariat der Kripo Ingolstadt ermittelt derzeit in einem Fall des Wohnungsraubes, der sich am Samstag, 25. November, gegen 10.30 Uhr in der Rot-Kreuz-Gasse in Eichstätt ereignet hat.

EICHSTÄTT Zu diesem Zeitpunkt hielt sich der jugendliche Sohn in der Wohnung der Eltern auf und schlief. Plötzlich wurde er von drei vermummten Männern überwältigt, gefesselt und geknebelt. Diese durchsuchten dann die Wohnung. Dort raubten sie Goldschmuck, ein iPad und den Schlüssel für einen Audi SQ 5. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Das leicht verletzte Opfer ließen sie hilflos in der Wohnung zurück. Der Bruder fand ihn wenig später und verständigte die Polizei. Eine sofort veranlasste Nahbereichsfahndung blieb ohne Erfolg.

Die Spurensicherer der Kripo gehen davon aus, dass die Täter ein Fenster zur Speisekammer aufbrachen, so aber nicht in die Wohnung gelangen konnten. Deshalb kletterten sie auf ein Vordach in den 2. Stock und brachen dort das Badfenster auf.

Der Geschädigte beschrieb die Täter als circa 1,80 Meter große Männer, die gebrochen Deutsch sprachen. Einer der Täter war mit Jeans, schwarzer Jacke und schwarzen Handschuhen bekleidet. Ein Schal und eine Mütze dienten als Vermummung. Ein Mittäter trug ebenfalls eine schwarze Mütze und einen Schal. Der dritte Täter fiel durch eine rote Jacke mit Audi-Emblem auf. Auch er war mit Mütze und Schal unkenntlich.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0841/ 9343-0.


0 Kommentare