25.11.2017, 18:41 Uhr

10.000 Euro Schaden Pkw prallt in Sattelzug – rund 150 Liter Dieselkraftstoff laufen in die Kanalisation

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Am Freitagmittag, 24. November, 12.10 Uhr befuhr ein 22-jähriger Rumäne mit seinem VW die Römerstraße im Geisenfelder Gewerbegebiet Ilmendorf in westliche Richtung. Aus einem Firmengelände wollte zeitgleich ein 49-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug in die Fahrbahn einbiegen, musste sein Gespann aufgrund des bevorrechtigten Pkw jedoch anhalten.

GEISENFELD/LANDKREIS EICHSTÄTT Der Pkw-Lenker schätzte die Situation offenbar verkehrt ein, verriss das Lenkrad nach rechts und prallte in die linke Seite der wartenden Sattelzugmaschine. Hierbei wurde der Tank des Lkw beschädigt, weswegen bis zu 150 Liter Dieselkraftstoff ausliefen. Der ausgelaufene Kraftstoff gelangte in eine Regenrinne, welche in die betriebseigene Kanalisation mündet. Er musste durch eine Fachfirma abgepumpt werden.

Verletzt wurde niemand, an den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt knapp 10.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auch die Sattelzugmaschine konnte nach dem Anstoß nicht mehr weiterfahren.

Vor Ort befanden sich die Freiwilligen Feuerwehren aus Geisenfeld, Ilmendorf und Vohburg.


0 Kommentare