22.11.2017, 19:09 Uhr

Ermittlung Wer fuhr nun bei „Grün“? Polizei sucht Unfallzeugen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Montag, 20. November, ereignete sich um 16.45 Uhr ein Unfall zwischen zwei Pkw im Kreuzungsverkehr, bei dem ein Gesamtschaden in Höhe von 20.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

INGOLSTADT Der Fahrer eines grauen Audi A3 hatte beabsichtigt, auf der Hans-Stuck-Straße aus Richtung GVZ kommend, die Richard-Wagner-Straße in Richtung Permoserstraße zu überqueren. Zur gleichen Zeit näherte sich im Gegenverkehr auf der Permoserstraße ein schwarzer 3er BMW, dessen Fahrer nach links in Richtung Westpark abbog. Der Audi stieß dabei gegen die rechte Fahrzeugfront des abbiegenden Fahrzeugs.  Beide Fahrer gaben an, dass sie „Grün“ hatten. Da die vom BMW-Fahrer genutzte Linksabbiegespur ampeltechnisch separat freigegeben wird, musste einer der beiden Fahrer trotz Rotlicht in die Kreuzung eingefahren sein.

Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich zur Klärung des Unfallherganges unter der Telefonnummer 0841/ 93432222 bei der Polizeiinspektion Ingolstadt zu melden.


0 Kommentare