29.10.2017, 18:55 Uhr

Rund 20.000 Euro Schaden Knapp 1,5 Promille – Alkoholfahrt endet in der Leitplanke

(Foto:eugenesergeev/123rf.com)(Foto:eugenesergeev/123rf.com)

Sonntagfrüh, 29. Oktober, um 2.27 Uhr, verursachte ein 22 Jahre alter Ingolstädter am so genannten „Hochkreisel“ betrunken einen Verkehrsunfall mit Sachschaden.

INGOLSTADT Der Ingolstädter fuhr mit seinem Pkw die Straße „Am Westpark“ entlang und wollte in den dortigen Kreisverkehr einfahren. Hierbei kam er mit seinem BMW von der Fahrbahn ab und touchierte zwei Verkehrsschilder. Anschließend fuhr er in die Leitplanke des Hochkreisels. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 22-Jährige offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,5 Promille. Im Anschluss wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Der Ingolstädter wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An seinem Pkw entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite BMW wurde abgeschleppt. Der Sachschaden an den Verkehrsschildern und am Kreisverkehr wird auf 1.000 Euro geschätzt. Der junge Fahrer muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.


0 Kommentare