02.02.2020, 21:16 Uhr

Widerstand gegen Polizeibeamte Betrunkener Krawallbruder legt sich mit der Polizei an

Ziemlich früh unterwegs war die Freisinger Polizei am Sonntagmorgen. (Foto: 123rf.com)Ziemlich früh unterwegs war die Freisinger Polizei am Sonntagmorgen. (Foto: 123rf.com)

Einen äußerst kurzweilige, aber nicht unbedingt erfreulichen „Ausflug“ zu einer Tankstelle musste die Freisinger Polizei am frühen Sonntagmorgen unternehmen. Ein auf Krawall gebürsteter Jugendlicher sorgt für reichlich Ärger.

FREISING Am Sonntag gegen 3 Uhr wurde der Freisinger Polizei eine beschädigte Werbetafel an einer Tankstelle in der Münchner Straße in Freising mitgeteilt. Im Rahmen der Aufnahme vor Ort wurden die eingesetzten Beamten von einem amtsbekannten Jugendlichen durch das Zeigen des Mittelfingers beleidigt.

Bei der anschließenden Ansprache versuchte er zu flüchten, was durch Festhalten verhindert werden konnte. In der Folge versuchte er, sich durch gezielte Schläge gegen die Beamten der Festhaltung zu entziehen. Trotz massiver Gegenwehr konnte der Beschuldigte fixiert werden. Die eingesetzten Beamten wurden bei den Widerstandshandlungen nicht verletzt. Gegen den zum Tatzeitpunkt deutlich alkoholisierten Amtsbekannten wird wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Ob der Beschuldigte auch als Täter für die beschädigte Werbetafel in Betracht kommt, werden die laufenden Ermittlungen zeigen.


0 Kommentare