12.09.2019, 12:35 Uhr

Stahlrohre ohne Ende auf Lkw 3,5-Tonner mit zwei Tonnen überladen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mit unübersehbaren Hinweisen auf eine Überladung wurde gestern ein 3,5 t Klein-Lkw angehalten und gewogen.

FREISING Der Fahrer, ein 39-jähriger ukrainischer Kraftfahrer mit Wohnsitz in Polen, hat es mit seiner Ladung in Form von Stahlrohren wohl zu gut gemeint und 2.450 kg zu viel aufgeladen, was einer Überladung von 70 Prozent entspricht. Der Lkw wurde abgestellt und durfte seine Fahrt erst nach dem Umladen fortsetzen. Als Sicherheitsleistung wurden 263,50 Euro einbehalten.


0 Kommentare