11.08.2019, 16:13 Uhr

Unfassbar! 13-Jähriger überfällt Supermarkt in Freising

Schreckschusspistole/Archivbild (Foto: Polizei/Symbolbild)Schreckschusspistole/Archivbild (Foto: Polizei/Symbolbild)

Bewaffnet mit einer Schreckschusspistole und voll maskiert hat ein 13-Jähriger in Freising einen Supermarkt überfallen.

FREISING Wie die Polizei auf Nachfrage der PNP bestätigte, hat sich der Vorfall bereits am Freitagabend ereignet. Auf seiner Flucht verletzte der Junge zwei Kunden mit Reizgas.

Andreas Aichele vom Polizeipräsidium Oberbayern Nord berichtet gegenüber der PNP, dass der 13-Jährige am Freitag in den Supermarkt marschierte und einer Kassiererin eine Pistole vor den Kopf hielt. Dadurch erpresste er von ihr einen vierstelligen Geldbetrag. Wie sich erst später herausstellte, handelte es sich bei der Pistole um eine Schreckschusswaffe, so Aichele.

Mit seiner Beute wollte der 13-Jährige schließlich über den Supermarktparkplatz flüchten. Zwei Kunden nahmen jedoch die Verfolgung auf und brachten den Jungen zu Fall. Während dem Gerangel holte der 13-Jährige ein Reizgasspray hervor und verletzte damit seine Verfolger. Diese erlitten laut Aichele leichte Augenreizungen. Sie schafften es jedoch, den Jungen so lange festzuhalten, bis die Polizei eintraf.

Das Motiv für die Tat ist laut Andreas Aichele unklar. Die Kriminalpolizei Erding hat Ermittlungen aufgenommen. Mit seinen 13 Jahren ist der Bub jedoch nicht strafmündig, erklärt der Polizeisprecher. „Juristisch kann er somit nicht belangt werden.“ Der Bub wurde seiner Mutter übergeben.


1 Kommentar