25.04.2019, 15:17 Uhr

Das ist noch einmal gut gegangen! Ein explosives Isar-Fundstück

Wer verdächtige Gegenstände findet, informiert besser die Polizei, als sie selbst abzutransportieren... (Foto: fw)Wer verdächtige Gegenstände findet, informiert besser die Polizei, als sie selbst abzutransportieren... (Foto: fw)

Kind fand Gewehrmunition beim Spielen

FREISING Am Isarufer im Bereich der Korbiniansbrücke fand ein Kind am Mittwoch, 24. April, gegen 17 Uhr beim Spielen am Ufer der Isar eine Gewehrmunition Kal. 7,62 x 51 mm, vermutlich aus den 1950er Jahren. Der Vater des Kindes übergab das „Fundstück“ den Beamten der PI Freising. Diese führten es dann entsprechend der Vernichtung zu.

Die Polizei Freising weist in diesem Zusammenhang jedoch dringend darauf hin, dass man Fundstücke dieser Art besser nicht berührt bzw. transportiert. Normalerweise sollten die Beamten der PI Freising informiert werden, die vor Ort eine Gefährdungseinschätzung vornehmen. Bei Bedarf können dann Fachkräfte zur Bergung und Verwertung hinzugezogen werden.