12.03.2019, 08:29 Uhr

Aufregung in Attenkirchen Nächtliche Aktion: Zehn Pferde ausgebüxt

Symbolbild (Foto: 123rf.com)Symbolbild (Foto: 123rf.com)

Die Einsatzkräfte brachten die Tiere zu Fuß nach Hause – sechs Kilometer weit.

ZOLLING/ATTENKIRCHEN Was für eine Action: Nach Angaben der Polizei standen nachts gegen 2.30 Uhr zehn Pferde und Ponys auf der B13 bei Zolling. Niemand konnte nachvollziehen, wem die auf einmal mitten in Attenkirchen stehenden Vierbeiner gehören. Mehrere Anwohner wurden geweckt, bis schließlich feststand, dass die Pferde aus einem Hof bei Nandlstadt ausgebüxt waren. Danach folgte Teil 2 des Einsatzes: Mangels ausreichend Transportern nahmen die Einsatzkräfte die zehn Pferde und Ponys unter ihre Fittiche und brachten sie einfach zu Fuß nach Hause. Von Attenkirchen nach Nandlstadt sind es übrigens stolze sechs Kilometer. Der Einsatz dauerte bis kurz nach 5 Uhr. Beteiligt waren zwei Streifen der Verkehrspolizei Freising, eine Streife der Polizei Freising sowie die Feuerwehr Attenkirchen mit 14 Mann.


0 Kommentare