03.01.2019, 18:17 Uhr

Schwer verletzter 48-jähriger Chinese: Messerstecherei – Zeugen dringend gesucht!

Foto: Holger Becker (Foto: Holger Becker)Foto: Holger Becker (Foto: Holger Becker)

Polizei bittet dringend um Mithilfe aus der Bevölkerung

FREISING Wie bereits berichtet, wurde am vergangenen Sonntagabend, 30. Dezember, ein 24-jähriger Ungar wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts inhaftiert, nachdem er zuvor einen 48-jährigen Chinesen mit mehreren Messerstichen schwer verletzt hatte.

Anwohner in der Finkenstraße hatten am Sonntagabend, gegen 23.15 Uhr, per Notruf einen schwer verletzten Mann gemeldet. Nach polizeilichen Erkenntnissen stach ein 24-jähriger Tatverdächtiger mit einem Messer auf sein Opfer ein und verletzte es schwer. Die Ermittlungen der Kripo Erding zu Hintergründen und Motivlage der Tat dauern an.

Das Opfer, ein 48-jähriger chinesischer Staatsangehöriger, befindet sich weiterhin in ärztlicher Behandlung im Krankenhaus und konnte von den ermittelnden Beamten der Kripo Erding noch nicht zu dem Vorfall vernommen werden.

Im Zuge der Beschuldigtenvernehmung des 24-Jährigen gab dieser gegenüber den Kriminalbeamten an, während der Dauer seiner Flucht vom Tatort in der Finkenstraße bis zur Festnahme im Bereich der Ismaninger Straße, zwei junge Mädchen angesprochen und um Zigaretten gebeten zu haben.

Die Kriminalpolizei Erding bittet nun dringend Zeugen, die in der Nacht von Sonntag, 30. Dezember, auf Montag, 31. Dezember, während der Zeit von 23.00 – 23.45 Uhr, Beobachtungen im Zusammenhang mit dem geschilderten Vorfall gemacht haben, sich zu melden. Insbesondere die beiden Mädchen, die von dem 24-Jährigen nach der Tat um Zigaretten gebeten wurden, sind aufgerufen, sich als Zeuginnen bei der Polizei zu melden.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Erding unter Tel: 08122/9680 entgegen.