03.11.2018, 13:06 Uhr

Aggressiver Radler Mit dem Radl auf’s Auto eingedroschen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Sechs Straftaten waren die Bilanz einer Begegnung zwischen Auto- und Fahrradfahrer.

FREISING Am Freitag gegen 22:45 Uhr war ein 30-jähriger Freisinger mit seinem Fahrrad die Mainburger Straße stadtauswärts gefahren. Zeitgleich fuhr ein 51-jähriger Freisinger mit seinem Pkw in entgegengesetzter Richtung. Beide bogen schließlich in die General-von-Stein-Straße ab. Der Pkw-Fahrer sah den Fahrradfahrer wegen fehlendem Licht erst sehr spät, und es kam fast zu einem Unfall. Der Autofahrer hatte zur Warnung noch gehupt, das erzürnte den 30-Jährigen so sehr, dass er mit seinem Fahrrad auf den Pkw einschlug. Dabei entstanden Sachschäden von ca. 2.000 Euro. Schließlich schlug er auch noch auf den Fahrer ein, der zwischenzeitlich ausgestiegen war. Der Autofahrer trug dabei eine Jochbeinprellung davon. Der Fahrradfahrer flüchtete anschließend, konnte jedoch durch eine Streife der PI Freising im Stadtgebiet Freising gestellt werden. Dabei wurde festgestellt, dass er mit knapp zwei Promille unterwegs war. Da er aufrund dieses Alkoholpegels als nicht mehr fahrtauglich galt, wurde eine Blutentnahme im Klinikum Freising durchgeführt. Während des Aufenthalts im Klinikum beleidigte und bedrohte er die eingesetzten Beamten auf massive Art und Weise. Er muss sich nun wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung, Trunkenheit im Verker, Beleidigung und Bedrohung verantworten.


0 Kommentare